skip to Main Content

+49 (0)30 60 98 49 02 87 t.spike@tomspike.com

Zukunftsorientiert: Skodas Strategischer Weg Bis 2025

Zukunftsorientiert: Skodas strategischer Weg bis 2025

Skoda entwickelt innovative Ansätze als Teil Ihrer Qualitätsstrategie für den Zeitraum bis 2025.In der vergangenen Woche wurde TOM SPIKE erneut von Skoda nach Tschechien eingeladen. Die dort ansässige Qualitätssicherungs-Abteilung (QS) sollte in einem zweitägigen Strategie-Workshop durch Moderation und in Fragen und Methodik beratend unterstützt werden. Ziel für die QS-Abteilung war es, sich umfassend auf neue, zukünftige Entwicklungen bis 2025 vorzubereiten und daraus zusätzliche Projektmöglichkeiten zu erschließen. Die Rekapitulation des aktuellen Strategie-Entwurfs und anschließende Ergänzung mit innovativen Projekten erfolgte in vier Schritten:

Schritt 1:
Zu erst wurde noch einmal kreativ die Vision der Qualitätssicherung visualisiert, um das gemeinsame Ziel zu schärfen um danach aus einer Sichtweise an die Methoden zur Erschließung neuer Geschäftsmodelle und Projekte heranzugehen.

Schritt 2:
Darüberhinaus wurde in einem Business Model Canvas (Methode von A. Osterwalder; eingesetzt in der TOM SPIKE Roadmap zur Geschäftsmodell-Innovation) die Ausgangssituation festgehalten und Kunden, Ressourcen sowie strategisch wichtige Partner ausgemacht.

Schritt 3:
Anschließend entwickelten die teilnehmenden Ingenieure mit Hilfe der Innovations-Zeitmaschine (Teil der „Powerful Thinking“ Methodik; eingesetzt in allen TOM SPIKE Innovations-Roadmaps) zukünftige Szenarien. Grundlage waren Parameter, die schon in der Vergangenheit eine wichtige Rolle für die Kundenzufriedenheit und somit für die Qualitätssicherung gespielt hatten. Hier waren vor allem Elektromobilität, Industrie 4.0 sowie Kundenservice und Daten-Analysemittel die Hauptbestandteile im Zukunftsblick der Ingenieure. Durch zwischenzeitlich eingeschobene Diskussionsrunden wurde immer wieder sichergestellt, dass die Teilnehmer auch weiterhin die gleiche Sichtweise und das gemeinsame Ziel vor Augen behielten.

Schritt 4:
Zum Ende hin wurde das TOM’s-Modell (Weiterentwicklung auf Basis von TRIZ, Theorie des erfinderischen Problem-Lösens) dazu angewendet, mögliche Lücken, die durch mögliche Zukunftsentwicklungen entstehen können, im Strategiepapier ausfindig zu machen. Diese wurden dann von den Qualitätssicherern durch die Ableitung von neuen Projektfeldern und Geschäftsmodellen geschlossen um möglichen Problemen vorzubeugen.

Das konstruktive Team aus Ingenieuren ermöglichte durch die strukturierte Vorgehensweise und das Anwenden der verschieden Methoden zur Erkennung von Szenarien, dass Skoda in der Qualitätssicherung gut vorbereitet in die Zukunft gehen kann.

Wenn auch Sie und Ihr Unternehmen auf Innovation setzen wollen, Beratung für die zukünftige Strategie benötigen und vorbereitet in die Zukunft gehen wollen,  treten Sie gerne mit uns in Verbindung. Telefonisch unter 030 – 60 98 49 02 87 oder über unser Kontaktformular. Darüber hinaus berät TOM SPIKE Sie gerne in allen Fragen zu strukturierter Innovation sowie Produkt- und Serviceentwicklungen.

Back To Top
X