Suche
Close this search box.

Webinare

Live-Talk: SMS group startet Innovationsoffensive

TOM SPIKE Innovationsberatung: Jochen Schmitz, SMS group im Live-Talk Livewebinar 'Vom Kundeninterview zur Innovation' mit CEO und Innovationsexpertin Nina Defounga.

Beim TOM SPIKE Live-Talk: Ingenieure als Problemlöser zur Entwicklung von Innovationen

Innovation für Ingenieure: Im Live-Talk sprechen TOM SPIKE Geschäftsführerin Nina Defounga und Jochen Schmitz, SMS group über die gemeinsame Zusammenarbeit u.a. beim Workshop Patent-Booster. Eine der Kernfragen ist: Wie lässt sich Innovation durch konkrete Veränderungen der Arbeitswelt, die Aktivierung und Einbindung von Innovationskultur und gezielte Innovationsworkshops, wie z.B. den Patent-Booster vorantreiben?

Zur Person Jochen Schmitz

Jochen Schmitz ist Head of Product Management (Center of Excellence Long Products) bei der SMS group und ein echtes „Eigengewächs“ des Unternehmens. Er startete seine berufliche Laufbahn mit einer Ausbildung zum Mechatroniker. Sein anschließendes Studium schloss er als Bachelor of Engineering ab, machte den Master of Business Administration und lernte in verschiedenen Abteilungen in den Bereichen Vertrieb und Abwicklung sowohl die Kunden- als auch die Unternehmensperspektive kennen.

Durch die verschiedenen Stationen entwickelte er einen umfassenden Blickwinkel auf die Technik, die Absatz- und Einsatzgebiete von Langprodukten sowie auf die technologischen Trends in den Endkundenmärkten. Dies ermöglicht ihm Innovation von verschiedenen Perspektiven zu beleuchten, zu pushen und hinsichtlich technischer Umsetzbarkeit, Marktakzeptanz und Bedarf zu bewerten. 

Für Jochen Schmitz ist Innovation ein wichtiges Kernelement der DNA der SMS group, denn: „Innovation ist seit der Unternehmensgründung ein wichtiger Bestandteil des Firmenerfolges.  Wir vereinen die Expertise und Innovationskreativität aus verschiedenen Fachdisziplinen (Mechanik, Technologie, E&A und Digitalisierung), um Lösungen anzubieten, die die Produktivität unserer Kunden steigern.”

Ablauf

8 UhrBeginn
5 minVorstellung Industriegast & Moderation
15 minBest-Practice-Beispiel der SMS group aus dem Anlagenbau: Wie schaffen es erfahrene Ingenieure „out-of-the-box“ zu denken und wirkliche Neues zu schaffen?
35 min„Wie entwickeln Ingenieure echte Innovation?“ – Q&A mit den Expertinnen und Experten auf Basis Ihrer Fragen!

Über die SMS group

SMS Campus gibt Raum für Innovationsoffensive

Dass Innovation eines der Leitthemen der SMS group ist, spiegelt sich im Bau des neuen Campus in Mönchengladbach wider. Hier lässt die SMS group Innovationskultur und modernes Arbeiten auf dem bereits bestehenden Firmengelände Wirklichkeit werden. Mit dem Campus entsteht ein modernes und energieeffizientes Gebäude, das ab Ende 2023 Platz für rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bietet. Abteilungen, die zuvor an unterschiedlichen Orten im Rheinland angesiedelt waren, arbeiten dann unter einem Dach zusammen.

Open Space unterstützt Innovationsoffensive

Für Kreativität, mehr Innovationen und eine bessere Vernetzung sind die Arbeitsplätze flexibel im open space gestaltet. Klassische Arbeitsplätze und eigene Büros sind dann Vergangenheit. Creative spaces und flexibel nutzbare Projekträume bieten Rückzugsmöglichkeiten für die Entwicklung innovativer Ideen.

Dass der neue Campus auf medienweites Interesse trifft, zeigt sich z.B. in dem Beitrag zu dem auf DMAX gesendeten Format „Helden der Baustelle“.

Energieeffizienz und Open Space unter einem Dach: Der neue Campus der SMS group bietet hochmoderne Arbeitsplätze.

Innovationsoffensive und Wandel: Nachhaltige Stahlwerke von der SMS group

Die SMS group steht weltweit für zukunftsorientierte Technologie und herausragenden Service im Maschinen- und Anlagenbau für die Metallindustrie. Das Unternehmen nutzt seine 150 Jahre Erfahrung und sein digitales Know-how für kontinuierliche Innovationen auch über sein Kerngeschäft hinaus – und erwirtschaftet weltweit einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Das Unternehmen begleitet seine Kunden während des gesamten Lebenszyklus ihrer Anlagen und ermöglicht dadurch profitable, ressourcenschonende Wertschöpfungsketten. Wegbereiter für eine kohlenstoffneutrale und nachhaltige Metallindustrie zu sein, ist das erklärte Ziel des Unternehmens. Als Global Player mit deutschen Wurzeln übernimmt die SMS group Verantwortung für ihre rund 14.500 Mitarbeitenden.

Innovative Anlagen für grüne Produkte – die Herausforderung der Innovationsoffensive

Das CoE Langprodukte der SMS group spezialisiert sich auf die Entwicklung und Projektierung von Walzwerken. Die auf den Anlagen von SMS gefertigten Langprodukte sind vielfältig und reichen von Schienen, Stahlträgern und Draht bis hin zu Rohren, die beispielsweise für den zukünftigen Ausbau von Wasserstoff-Pipelines eingesetzt werden können. Im Rahmen eines aktuellen Projekts und mit Hinblick auf die Transformation der Stahlindustrie setzt die SMS group zusammen mit dem italienischen Stahlhersteller Duferco ein Walzwerk zur Herstellung von umweltfreundlichen Stahlträgern um. Die Anlage ist mit innovativen und Ressourcen sparenden Technologien ausgestattet und wird vollständig mit erneuerbaren Energien betrieben.

#turningmetalsgreen – die Chance der Innovationsoffensive

Die Stahlindustrie steht womöglich vor der größten Transformation ihrer Geschichte. Gemäß des Pariser Abkommens und dem kürzlich verabschiedeten Green Deal muss die Stahlindustrie Initiativen ergreifen, um bis 2050 kohlenstoffneutral zu werden und bis 2030 reduzierte Emissionen vorzulegen.

In der Herausforderung liegen Potenzial und Chancen. Die Mission lautet #turningmetalsgreen. In der Umsetzung werden innovative Technologien zur Reduzierung und Vermeidung von CO2-Emissionen, sowie zur Einsparung natürlicher Ressourcen wie Wasser entwickelt. SMS stellt sich mit nachhaltigen Innovationen auf die Transformation ein und kann wie kein anderes Unternehmen die gesamten klimaneutralen Prozesse aus einer Hand liefern.

Jochen Schmitz sieht in den Herausforderungen viele Chancen für die SMS und deren Kunden „Wir stellen uns den Herausforderungen der Zukunft und verstehen uns als Lösungsanbieter für aktuelle und zukünftige Industrieprobleme. Dabei ist uns die Kundennähe besonders wichtig. Die Produkte der SMS group zeichnen sich durch hohe Qualität und eine Partnerschaft mit dem Kunden über den gesamten Lebenszyklus der Anlage aus. So können wir individuell reagieren und mit innovativen Lösungen unterstützen.“

Innovationsoffensive zur Stärkung der weltweiten Marktführerschaft

Von kreativen Ideen zu zukünftigen Innovationen: Weiterentwicklungen und Innovationen sind bei der SMS group stets Bestandteil laufender Projekte. Wirklich große Innovationen, wie z.B. neue Walzkonzepte, benötigen jedoch mehr Fokussierung. Daher startete die SMS group für die nächsten großen Entwicklungsschritte die Innovationsoffensive. Diese soll unter anderem die weltweite Marktführerschaft im Bereich Profilwalzwerke sichern. Um einen neuen Prozess zu etablieren und neue Methoden zu lernen, buchte die SMS group die externe Innovationsberatung bei TOM SPIKE und u.a. das Workshopformat Patent-Booster.

Der Patent-Booster im Einsatz für die Innovationsoffensive

Der globale Patent-Druck ist enorm. Unternehmen, die nicht Hersteller sind, melden vermehrt u.a. für Prozessverfahren Patente an. Daraus entsteht für Hersteller und Produzenten der Druck, den Status bereits angemeldeter Patente in Bezug auf Gültigkeit zu überprüfen und optimalerweise Innovationen zu entwickeln, um neue Patente selbst in die Anmeldung bringen zu können. Für diesen Bedarf wurde von TOM SPIKE der Patent-Booster-Workshop entwickelt.

Der Patent-Booster für den Sprung in die Zukunft

Schneller ist nicht unbedingt besser, aber Zeit ist Geld. Um dem globalen Konkurrenzdruck treffsicher, wirksam und langfristig standhalten zu können, geht es u.a. darum Mitarbeitende dazu zu befähigen bahnbrechende Ideen schneller zu entdecken und in die Patentanmeldung zu bringen. Der Patent-Booster-Workshop bringt Experten zusammen und lässt sie an einem Strang ziehen. Teil des Patent-Boosters sind u.a. die Live-Patentrecherche oder Kundeninterviews.

Mit dem Patent-Booster herausfinden, was der Kunde wirklich braucht

Zum einen ging es um den direkten Kunden, den Stahlwerksbetreiber. Zum anderen ging es um die Endkunden, die Stahlprodukte am Ende nutzen und einsetzen sowie alle Beteiligten, Prozesse und Einflussfaktoren innerhalb dieser mehrstufigen Wertschöpfungskette. Gezielte Interviews sind ein fundamentaler und wegweisender Baustein des Patent-Boosters, um wirklich relevante Bedarfe am Markt zu identifizieren. Hierzu war es erforderlich, die eigenen Annahmen darüber, was der Kunde wirklich will und braucht, zu validieren.

Mit dem Patent-Booster Innovation gezielt gestalten

Einige der erkannten Problemstellungen werden im Rahmen der Innovationsoffensive gezielt bearbeitet, gelöst und über die nächsten Jahre als Produkte und Services und auf den Markt gebracht werden. Doch nur, weil man annimmt, dass etwas gut funktionieren müsste, heißt es noch lange nicht, dass Erfahrungen anderer Unternehmen Eins-zu-eins übertragbar wären. Daher war der Patent-Booster ein wichtiges Lernfeld, das sicherstellt, dass ein neues Vorgehen für die Entwicklung von Innovationen weniger auf Zufall und vielmehr auf eine gezielte Innovationsgestaltung gerichtet ist.

Mit dem Patent-Booster erfinderisch Probleme lösen

Ein Baustein der Innovationsoffensive im CoE Langprodukte der SMS group ist das Workshopformat Patent-Booster. Der wichtigste Unterschied zu klassischen Ideen-Brainstormings ist, dass eine sehr eng gefasste technische Herausforderung gezielt bearbeitet und gelöst wird. Es handelt sich hierbei um einen stark analytischen Ansatz, der es möglich macht, sich bis an die Grenzen der Physik heranzuwagen, statt sich mit oberflächlichen Geistesblitzen zu begnügen. Ein Teil des Geheimnisses sind dabei die Werkzeuge des erfinderischen Problemlösens TRIZ, die für die Schaffung von Technologie-Innovationen prädestiniert sind.

Die optimale Teamzusammenstellung für den Patent-Booster

Für das Teilnehmerfeld stellte die SMS group bewusst diverse Teams aus erfahrenen Konstrukteuren und Jungingenieuren sowie Kollegen und Kolleginnen mit und ohne Produktwissen zusammen. Die Teilnehmenden kamen aus den Bereichen Konstruktion, Vertrieb, Abwicklung, Elektrik und Automatisierung, Service usw. Die Jungingenieure sollten gefördert werden, indem sie die Produkte der Zukunft federführend mitgestalten und von der Expertise der erfahrenen Kolleginnen und Kollegen profitieren.

Was die SMS group mit dem Patent-Booster erlebt und erreicht hat

Die SMS group ging mit der Erwartungshaltung realisierbare Patente zu entwickeln in den Patent-Booster-Workshop. Die Stimmung der Teilnehmer reichte von „Ich lasse es mal auf mich zukommen“ bis zu einer skeptischen Haltung.

Die diverse Erwartungshaltung wandelte sich innerhalb kürzester Zeit in eine teamübergreifende positive und entschlossene Arbeitsatmosphäre, denn alle Teilnehmer waren positiv überrascht von den in kurzer Zeit erzielten Ergebnissen. Der Austausch zwischen allen Teilnehmern wurde gestärkt und das Verständnis für Patente vertieft. Die neuen Methoden wurden aufgenommen und nach dem Workshop in die tägliche Arbeit integriert.

Mindset und Motivation für die Innovationsoffensive

Seither ist laut Jochen Schmitz anhand des Mindsets in der täglichen Arbeit erkennbar, wer am Patent-Booster-Workshop teilgenommen hat, und wer nicht. Aussagen, wie z.B. „Das geht nicht“ höre man von den Teilnehmern nicht. Sie sind offen für Ideen, greifen diese offen auf und prüfen sie konstruktiv auf deren Machbarkeit. Der Mix bzw. die Zusammenstellung des Teams war hierbei ein entscheidender Schlüssel zum Erfolg.

Der Patent-Booster-Workshop erzeugte ein so hohes Maß an Motivation, dass „bereits am nächsten Tag die Anfrage aus dem Team kam, wie machen wir jetzt weiter? “.

Insgesamt betrachtet half der Patent-Booster dabei, strukturiert innovative Produkte zu entwickeln, die Kundenprobleme lösen und Antworten auf die Nachfrage des Endkundenmarktes der Zukunft liefern.

Patentanmeldungen für die Innovationsoffensive

Als Ergebnis des Patent-Boosters befinden sich derzeit sieben Patente der SMS group in der Anmeldung. Im nächsten Schritt werden diese detailliert bearbeitet, um zeitnah Kundenprobleme zu lösen. Weitere Ideen für Innovationen aus der Innovationsoffensive werden ebenso erarbeitet. Parallel dazu werden „aus der Mannschaft heraus“ ein neuer Innovationsansatz sowie neue Tools zur Lösung von Kundenproblemen entwickelt.

Stellen Sie dem Experten im Live-Talk Ihre Fragen

Jochen Schmitz (SMS group)

Jochen Schmitz, Head of Product Managemen (Long Products) bei der SMS group, gibt einen Einblick, wie bei der SMS group gezielt Innovationsziele gesteckt und bahnbrechende Patentideen und Innovationsansätze entwickelt wurden – und verrät dabei auch, wie man ohne frustrierende Brainstormings und „einfach alles digital machen“ dennoch echte Alleinstellungsmerkmale für den Markt entwickeln kann.

Sein Praxisbeispiel aus dem Anlagenbau vermittelt Einblicke in Abläufe, wie man als Industrie-Unternehmen auf sich wandelnde Herausforderungen reagiert – auch mit Blick aufs klassische Sicherheitsdenken. Zudem gibt er anderen Führungskräften konkrete Tipps, wie man Ingenieure und Innovations-Teams zusammenstellen und begleiten muss, gerade wenn es um sehr ambitionierte Ziele geht!

Sie wollen am Live-Talk teilnehmen und in der Experten-Runde mitdiskutieren? Wunderbar! Bitte hier einfach kurz anmelden – wir freuen uns schon auf Ihren Beitrag.

Bitte beachten Sie: Mit der Anmeldung zum Live-Talk stimmen Sie einer Datenweitergabe im Rahmen dieser Veranstaltung an die beiden oben genannten Veranstalter zu. Weitere Informationen dazu finden Sie auch auf unserer Website im Bereich Datenschutz.

Event Details

Donnerstag, 27.04.2023
08:00 - 09:00 Uhr

Location: Germany
Ihr Kontakt für weitere Informationen:

Anmeldung zum Event

Weitere Webinare

September

10Sep8:309:00Live-Webinar: KI im Einsatz für Ihren Ideation WorkshopWie Sie mit Hilfe von KI Ihren Ideation Workshop noch erfolgreicher machen können.

24Sep8:309:00Live-Webinar: Business Case für Innovation Mit dem Business Case für Innovation erfolgreich überzeugen

Oktober

08Okt8:309:00Live-Webinar: Technologie-Innovation im Mittelstand schaffen20 Minuten für Alleinstellung und Differenzierung statt Commodity-Falle

15Okt8:309:00Live-Webinar: Kundeninterviews20 Minuten für begeisternde Produktneuheiten durch Kundeninterviews

November

13Nov8:009:00Live-Talk: Kundeninterviews als Treibstoff für Innovation und Sales.Der Live-Talk mit Carsten Sambraus, Head of Innovation bei Bühler Technologies.

26Nov8:309:00Live Webinar: In 20 Minuten zur Game Changer IdeeMit Game Changer Ideen gelingt Differenzierung im Wettbewerb.

Dezember

10Dez8:309:00Emotion schafft Innovation – Live-Webinar20 Minuten für neues Denken

Januar

14Jan8:309:00Live-Webinar: Zukunft Auto­­mobil­­­zuliefererAntworten für den Wandel im Automotive-Sektor

21Jan8:309:00Live Webinar: Neue Geschäftsfelder im B2B20 Minuten für neue Geschäftsfelder, die echte Kundenprobleme lösen

Februar

11Feb8:309:00Live-Webinar: Design Thinking für B2B-Entscheider20 Minuten für begeisternde B2B-Ideen

18Feb8:309:00Servitization – Live-Webinar20 Minuten für die Zukunft produzierender Unternehmen

März

11Mär8:309:00Live-Webinar: Innovationskommunikation20 Minuten für die richtige Botschaft zur Innovation

April

01Apr8:309:00Live-Webinar: „Zeitmaschine“ für Produkte der Zukunft20 Minuten in die Zukunft sehen & passende Produkte entwickeln

Innovations-Newsletter​

Auf dem Laufenden bleiben und keinen Termin verpassen.