skip to Main Content

+49 (0)30 60 98 49 02 87 t.spike@tomspike.com

Disruptive Innovation: Ist Die Immobilienbranche Reif?

Disruptive Innovation: Ist die Immobilienbranche reif?

Musikindustrie, Versicherungswirtschaft, Taxiunternehmen und  FinTechs. Wo viel Geld verdient wird, kommt meist früher oder später eine disruptive Innovation und stellt vieles auf den Kopf. Ist die Immobilienbranche als nächstes dran? Einige Start-ups zeigten sich auf der Startupnight mit Ihren Konzepten für zukünftige Wertschöpfung rund um das Thema Immobilie. Darunter beispielsweise:

Wohnung findet Wohnungssuchende mit Housy

Housy-LogoNie wieder Maklerprovisionen und endlose Wohnungssuche, verspricht Housy. Wohnungssuchende beschreiben Ihre Traumwohung und erhalten provisionsfreie Angebote direkt vom Vermieter. Neben dem Mehrwert für den Anwender, sich endloses Suchen zu ersparen, sind es vor allem Makler, auf deren Kerngeschäft abgezielt wird. Für Immobilienanbieter stellt Housy keine Bedrohung dar. Ob der Mehrwert für den Inhaber der Immobilie groß genug ist, um künftig auf klassische Makler zu verzichten, bleibt zu abzuwarten. Das Versprechen von Housy steht: Wohnungssuche war gestern.

Housy-Kurzprofil auf der Startupnight

www.housy.de

AirBnB Vermietungs-Komplettservice mit Airgreets

Airgreets-LogoNie wieder Stress mit AirBnB-Vermietungen oder dem Chaos danach, verspricht Airgreets. Dienst- und Privatreisende übergeben einfach Ihren Schlüssel und Airgreets kümmert sich um den Rest. Vermietung, finanzielle Abwicklung und möglicherweise die Beseitigung unvermeidbarer Spuren nachdem die Gäste wieder weg sind. Immobilienkonzerne haben auch bei Airgreets wenig Anlass für Bauchschmerzen. Ob sich Airgreets auch beim Thema Zweckentfremdungsverbot beratend und entlastend zur Seite steht ist unklar. Entlastung für den unerfahrenen AirBnB-Anbieter verspricht Airgreets allemal.

Airgreets-Kurzprofil auf der Startupnight

www.airgreets.com

Wohnungsvermessung per Smartphone statt Lineal mit Roometric 3D

Roometric-LogoNie wieder den Meterstab hinter staubigen Schränken verlieren, verspricht Roometric. Das Smartphone erledigt, wozu bisher Maßband, Stift und viele Meter Papier nötig waren. Das komplette Aufmaß vielfältig geschnittener Wohnungen. Auch Dachschrägen, verwinkelte Ecken oder selbst komplett aufgestelltes Mobiliar stellen laut Roometric keine Hindernisse dar.

Roometric-Kurzprofil auf der Startupnight

www.roometric.com

Innovation in der Immobilienbranche

TOM SPIKE - Structured innovation - ImmobilienwirtschaftBislang sind Startups in der Immobilienbranche von überschaubarem Einfluss. Gewinnen Neueinsteiger an Bedeutung, so werden Sie oft durch etablierte Immobilienunternehmen aufgekauft. Eine durchaus gangbare Strategie, um mit Innovation in der Branche umzugehen. Zumindest bis Neueinsteiger auftreten, die sich nicht mehr einfach kaufen lassen. Teils nutzen große Immobilienunternehmen Beteiligungen an Startups, um am Puls der Zeit zu bleiben. Doch warum nicht selbst bahnbrechende Innovationen vorantreiben? Diese Chance nutzen wenige. Dabei bieten beispielsweise vorhandene Daten zu Immobilien und Immobiliennutzern großes Potenzial für innovative Ideen und Konzepte aus dem Bereich „Big Data“. Es gibt ein weites Feld an Möglichkeiten. Produkt-Innovation als „Innovation ohne Problemdruck“, eine Situation die das Immobiliengeschäft gut wiederspiegelt. Service-Innovation für vielfältige Kundeninteraktionen, die überraschend einfach dargeboten und unter Kontrolle gehalten werden wollen. Geschäftsmodell-Innovationen als umfassende Fragestellung, wie Unternehmen in Zukunft Kunden begeistern und Geld verdienen werden. Und nicht zuletzt natürlich die zahlreichen Möglichkeiten, Digitalisierung als Aufhänger für die Innovations-Entwicklung zu nutzen.

Der Artikel „Digitale Lichtblicke“ in der aktuellen Ausgabe des Zeitschrift Immobilienwirtschaft widmet sich der Frage, wie sich die Digitalisierung in der Immobilienbranche niederschlägt. Lesen Sie die Einschätzung von Nina Defounga, Geschäftsführerin von TOM SPIKE, wo der Innovations-Engpass in der Immobilienbranche liegt: Vollständiger Artikel „Digitale Lichtblicke“ als pdf.

Lassen Sie uns über Innovation sprechen. Rufen Sie uns an unter 030 – 60 98 49 02 87, vereinbaren Sie jetzt online einen Telefontermin oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Back To Top
X