skip to Main Content

+49 – 30 – 89 64 72 09  t.spike@tomspike.com

Fokus Als Ultimatives Werkzeug Für Erfolgreiche Innovation – 3 Erfolgsfaktoren

Fokus als ultimatives Werkzeug für erfolgreiche Innovation – 3 Erfolgsfaktoren

Innovation mit Fokus. Alles andere ist Verschwendung! Die 3 Erfolgsfaktoren für erfolgreiche Innovation durch Fokus sind:

1. Entscheidungen Treffen

Innovation heißt, auszuwählen, was man nicht tut. Alles andere ist Verschwendung.
Doch leider machen das die wenigsten Unternehmen in Deutschland. 75 % aller Unternehmen, die Innovation betreiben sagen, dass sie zu viele Projekte jonglieren.

Ein Unternehmen aus der Verpackungsindustrie hat ein Ideenmanagementsystem installiert. 5.000 Ideen in 5 Jahren. Eine Idee steht kurz vor der Umsetzung. Das heißt: nicht eine Erfolgstory wurde erzeugt!

Techniker beim Entscheiden - Innovation heißt Problemlösen - TOM SPIKEEin Hersteller von Schleifmaschinen sieht sich dem inzwischen gleichwertigen asiatischen Maschinen-Angebot gegenüber und etabliert 120 Innovationsprojekte und Roadmaps verteilt auf 20 Entwicklungsingenieure. Nicht eine der Ideen wird den Markt in naher Zukunft erobern!

Innovation heißt auszuwählen, was man nicht tut. Alles andere ist Verschwendung.

A. Führen Sie nur wenige Innovationsprojekte durch

Diese müssen große Probleme adressieren, die es aus Sicht Ihrer Kunden Wert sind, gelöst zu werden. Bringen Sie eines davon ohne Kompromisse zum Erfolg. Zu viele Projekte anzugehen hat zur Folge, dass keines der Projekte rechtzeitig auf den Markt gebracht wird, um Umsätze für die weitere Umsetzung von Innovationen zu generieren.

B. Jedes Projektmitglied ist Teil von nur einem Innovationsprojekt

Innovationsprojekte starten da, wo die bisherigen Erkenntnisse aufhören. Echte Innovation braucht neues Wissen. Diese Forschungstätigkeit Bedarf der Neugier und echtem Interesse für ein Thema. Ein Projektmitglied sollte mindesten 50 % seiner Arbeitszeit dafür aufbringen können. Tief ins Thema einsteigen und Aufgaben abschließen, ohne unterbrochen zu werden. Es braucht Leidenschaft und Flow, um neues Wissen generieren, um den Innovationsvorsprung möglichst groß werden zu lassen.

C. Ein Projekt dauert maximal sechs Monate

Innovation ist nervenzehrend, fühlt sich manchmal unsicher und frustierend an. Fragen kommen auf wie: Wird mein Chef das mitmachen? Sind wir auf dem richtigen Weg? Sollen wir weitermachen oder alle Aktivitäten stoppen?

Ein Hersteller aus der Oberflächentechnik hat ein neues Produkt entwickelt, was in der Vorbereitung der Oberflächen extreme Vorteile bringt. Plötzlich lassen sich nach erheblichen Investitionen die Ergebnisse nicht mehr rekonstruieren. Das Innovationsteam bleibt am Ball und schafft es, die Störgrößen zu identifizieren. Innovation heißt Rückschläge einstecken und nochmal alles in Frage stellen. Das ist anstrengend und hält kein Team länger als sechs Monate durch. Dann schwindet die Energie und die Motivation. Faule Kompromisse sind die Folge.

Kostenfreies Webinar

Innovation mit Fokus. Die wichtigsten Prinzipien erfahren und offene Fragen klären.

Fokussieren Sie auf wenige Innovationsprojekte mit einer definierten, überschaubaren Dauer sowie einem festen Zeitkontingent für die Projektteams.

2. Fokus auf die großen Kundenbedürfnisse

Auf dem Gipfel des Erfolgs durch große IdeenInnovation schafft echten Mehrwert für den Kunden. Ansonsten ist es einfach nur ein Gimmick. Doch ist es nicht der Job des Kunden zu sagen, was er haben will.  Kunden akzeptieren Ihre Welt so wie sie ist und nehmen meist nur die offensichtlichen Probleme wahr und allzuoft stehen bei der Erfüllung von Kundenbedürfnissen unsere eigenen Interessen im Vordergrund. Wir sollten uns fragen: Was macht meinen Kunden stark? Was verhilft ihm zum Erfolg? Unabhängig davon, was das eigene Interesse ist.

Falscher Fokus – Commoditygeschäft

Ein wichtiger Akteur in der chemischen Industrie ist in Silos organisiert. Es gibt eine Abteilung für PUR – Polyurethan, eine Abteilung für Poly-Vinylchlorid – PVC, eine Abteilung für Poly-Olefine und so weiter. Das Unternehmen ist um seine Primärprodukte herum organisiert. Diese Silos sind großartig, wenn man auf Effizienz setzen will. Denn was auch immer getan wird, es geht um große Mengen. Man kann Skaleneffekte nutzen. Aber nicht, wenn so gut wie jedes Chemiewerk auf der Welt die gleichen Materialien herstellen kann. Dann herrscht Preiskampf. Der Chemiekonzern nimmt die Herausforderung an, sich aus dem Commodity Geschäft zu lösen. Die Welt steht vor neuen Herausforderungen, insbesondere im medizinischen Bereich. Ein riesiger Zukunftssektor, wenn wir den Megatrend Gesundheit betrachten. Leider weiß jede Abteilung: Für medizinische Produkte braucht man nicht tausend Tonnen Material. Man braucht nur ein paar Kilogramm. Das macht jeden Skaleneffekt zunichte. Kein Ressort will also von diesem neuen Geschäftsfeld wissen.

Refokussierung auf das, was der Kunde wirklich braucht

Das Top-Management wagt dennoch den Schritt, sich auf die Kundenbedürfnisse zu konzentrieren. Das Unternehmen organisiert sich neu nach Anwendungsbereichen. Wundheilung zum Beispiel. Nahrungsergänzungsmittel. Sonnenschutzmittel. Ganz gleich, welche Art von chemischem Basisprodukten benötigt werden. Nur die Bedürfnisse der Kunden im Blick. Plötzlich wird die Wundheilung, ein riesiges Wachstumsfeld, zu einem lebensfähigen Geschäftsthema, und ist nicht nur etwas Ärgerliches, das „zu geringes Volumen ist, um sich darum zu kümmern“.

Fokussieren Sie auf die Lösung eines großen Kundenproblems unter der Fragestellung „Was wäre ideal für den Kunden?“, gerne mit Blick auf Ihre Kernkompetenzen oder auch darüber hinaus – mit den passenden Partnerschaften im Fokus.

3. Fokus auf Experimente

Innovation ist wie ein Labyrinth. Am Anfang und Ende sieht es ziemlich einfach aus. Und in der Mitte kann man sich leicht verlaufen.

  • Woher wissen wir, ob wir den richtigen Fokus haben?
  • Woher wissen wir, ob wir zu tief in die technische Entwicklung der Dinge einsteigen, die die Kunden nicht kaufen werden?
  • Woher wissen wir, ob wir Zeit und Geld verschwenden?

Experimente machen Innovation erfolgreichZu viele Unternehmer und Innovatoren setzen Ideen vorzeitig um, weil sie in Präsentationen großartig aussehen, in der Tabellenkalkulation einen hervorragenden Sinn ergeben und im Geschäftsplan unwiderstehlich aussehen… nur um später zu erfahren, dass sich ihre Vision als Halluzination entpuppt hat.

Eine Idee, die nach erheblichen Investitionen scheitert

Ein Angebot eines Herstellers von Verpackungen erlaubt es, mit Kunden nun über 3D Modellierung Verpackungen zu testen. Das Tool wird entwickelt und angeboten. Obwohl dieser Service aus Sicht des Herstellers ein großes Kundenproblem löst, wird der Service nicht genutzt. Die Kunden sind zu konservativ. Ein Softwareunternehmen bietet eine Kommunikationsplattform für Bauarbeiter an. Diese soll für bessere Abstimmung sorgen. Schnelle und einfache Kommunikation.  Die App floppt, wird nicht benutzt. Denn auf der Baustelle will sich niemand überwachen lassen. Das Arbeitsverhalten wird mit der App für die Bauleiter jedoch transparent. Um teure Miserfolge zu vermeiden, benötigt es eine stringente Beweisführung in einem frühen Stadium durch Experimente. Bei der Erprobung von Geschäftsideen liegt der Schwerpunkt auf Geschäftsexperimenten, die zur Verringerung des Risikos und der Unsicherheit einer Geschäftsidee beitragen. Dann wäre aufgefallen, welche Hindernisse eine Marktdurchdringung letztendlich verhindern.

Denken wie ein Wissenschaftler

Betrachten Sie Ihre Idee als ein Experiment und sehen Sie die Welt mit den Augen eines Wissenschaftlers.

  • Wenn Sie glauben, ein Kundenproblem gefunden zu haben – schaffen Sie den Beweis
  • Wenn Sie glauben, dass Sie eine großartige Lösung gefunden haben – machen Sie eine Hypothese daraus und bestätigen Sie sie
  • Konzentrieren Sie sich auf den riskantesten Teil Ihrer Idee und beweisen Sie, dass sie falsch oder richtig ist

„Denn egal, wie schön Ihre Theorie ist, egal, wie klug Sie sind. Wenn es nicht mit dem Experiment übereinstimmt, ist es falsch.“
(Richard Feyman Nobelpreisträger und Physiker)

Fokussieren Sie auf einen überprüfbaren Mehrwert einer neuen Idee mit Experimenten und Tests (auch anhand von Prototypen) – damit Ihre Idee als Innovation erfolgreich wird. Dieser Fokus schafft Sicherheit und spart Zeit & Geld, weil auf diese Weise ein Scheitern vermieden werden kann.

Wenn Sie mehr wissen wollen

Möchten Sie wissen, wie wir „Fokus“ als ultimatives Tool für Innovation bei unseren Kunden einsetzen? Dann besuchen Sie unser Live-Webinar Fokus – das ultimative Tool für Innovation“, das wir regelmäßig kostenlos anbieten.

Fokussieren Sie auf Ihren Innovationserfolg und profitieren Sie von unserer Erfahrung aus mehr als 20 großen Innovationsprojekten und mehr als 150 Startup-Coachings. Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf – und stimmen Sie einen Termin mit einem Innovationscoach für eine kostenlose Erstberatung ab.

Als Innovationsberatung für B2B-Unternehmen begleitet TOM SPIKE Innovationsprojekte zum Erfolg. Commoditisierung bestehender Produkte und der Wunsch nach mehr Differenzierung und Alleinstellung am Markt sind nur einige Gründe, warum Industrieunternehmen Innovation vorantreiben wollen. TOM SPIKE begleitet branchenübergreifend ambitionierte Führungskräfte und Teams, um gesetzte Innovationsziele zu erfüllen oder neue Innovationsziele zu setzen. Als Beratungsunternehmen mit langjähriger Industrieerfahrung bieten wir Ihren die Leitlinien, Erfahrungen und Kniffe aus der Praxis.

Back To Top
X